WENN DIR DAS LEBEN EINE ZITRONE GIBT..

So kurz vor Weihnachten ist es wieder an der Zeit für einen persönlichen Post. Den Meisten von uns steht eine gemütliche, emotionale Zeit mit der Familie bevor, die jeder genießen sollte. Zu dieser Jahreszeit sollte man mal abschalten und kleine Problemchen zur Seite schieben bzw. darüber hinweg sehen. Ich habe ja in diesem Beitrag ein bisschen zu meiner Lebenseinstellung geschrieben, hier möchte ich nochmal genauer darauf eingehen.

Zunächst mal ist es so, dass jeder Mensch sein Päckchen zu tragen hat. Ihr, die das gerade lest, kennt mich vermutlich aus der unrealen Social Media Welt, in der vermeintlich jeder ein perfektes Leben ohne Probleme und Sorgen hat. Aber wenn ich etwas in meinem noch recht jungen Leben gelernt habe, dann das es NIEMANDEN mit einem perfekten Leben gibt. Auch wenn es besonders in dem Umfeld in dem ich mich bewege so scheint. Jeder Blogger oder Influencer (auch jeder andere Mensch) den ich kennen gelernt habe, hat mit Dingen zu kämpfen die man vielleicht garnicht glauben würde. Seien es gesundheitliche Probleme, Probleme in der Familie, eine schwere Kindheit, Verluste von geliebten Menschen, Existenzängste, beruflichen Druck und Vieles mehr.

Auch wenn mein Leben vielleicht nahezu perfekt erscheint, möchte ich euch sagen, das ist es nicht. Ich halte natürlich alles Schlechte aus der „Öffentlichkeit“ raus. So wie fast alle es machen aber nur, weil ich mit meiner Arbeit einfach nur Positives vermitteln möchte. Nur ist leider nicht immer also so positiv wie es scheint. Ich werde hier jetzt nicht über Probleme schreiben mit denen ich zu kämpfen habe, aber zur Zeit beschäftigen mich Themen die alles andere als lustig sind. In meiner Familie sind schwere Krankheiten leider immer wieder ein Thema und in diesen Zeiten stellt man so gut wie Alles in Frage, das man macht. Speziell ich, die jeden Tag ihr fröhliches Gesicht in die Kamera halten muss. Auch wenn ich an einzelnen Tagen eigentlich garnicht fröhlich bin.

Aber das Leben ist nun mal so und man lebt sehr viel leichter, wenn man es nimmt wie es kommt und nicht auf die Suche nach Gründen geht. Ich würde nicht sagen, das alles aus einem bestimmten Grund passiert, manchmal sind Dinge absolut sinnlos. Aber alles was man nicht ändern kann, sollte man akzeptieren und das Beste daraus machen. Immer positiv zu denken ist das wichtigste für eine gesunde Lebenseinstellung.

Genauso wichtig, wie positiv zu Denken ist, sich nicht immer über Kleinigkeiten und andere Menschen zu beschweren. Mittlerweile merke ich wie wahnsinnig genervt ich von Menschen bin, die sich über alles und jeden sche** aufregen. Man darf einfach nicht alles immer so ernst nehmen und vor allem nicht jede Situation zu Tode analysieren. Der Spruch „the less you give a fuck, the happier you will be“ entspricht so ein bisschen dem, was ich euch heute vermitteln möchte. Es soll einem keinesfalls alles egal sein, aber man darf sich einfach nicht in alles hineinsteigern. Das Leben ist viel schöner, wenn man Situationen einfach annimmt und akzeptiert. Aber das ein oder andere sollte einem vermutlich auch egal sein. Wie zum Beispiel die Meinung die andere von einem haben. Ich kann mich nicht erinnern, wann ich mir das letzte Mal den Kopf darüber zerbrochen habe, was jemand von mir denkt.

Als letzten Rat für heute möchte ich euch auch noch den Tipp geben, im Hier und Jetzt zu leben. Weder andauernd an die Zukunft zu denken und noch weniger an die Vergangenheit. Der Vergangenheit, Personen aus der Vergangenheit oder Situationen in der Vergangenheit nachzutrauern ist kontraproduktiv und zudem auch noch sinnlos. Lieber an schöne Momente erinnern und aus Vergangenem lernen. Ich persönlich bin auch kein Mensch, der sich viele Gedanken über die Zukunft macht. Klar denke ich nicht nur an morgen und übermorgen, aber für das was vielleicht in 30 Jahren ist, interessiere ich mich nicht. Man kann planen was man will, oft macht einem das Leben sowieso einen Strich durch die Rechnung. Aber am Ende kommt alles wie es kommen soll. Ich konzentriere mich das Jetzt zu genießen.

Wenn dir das Leben also eine Zitrone gibt, dann mach entweder Limonade daraus, oder hol dir Salz und Tequila. Sprich, ziehe entweder etwas positives daraus, oder nimm es einfach nicht so ernst.

Da ich ja doch recht weit weg von meiner Familie lebe, freue ich mich schon sehr auf Weihnachten. Das Fest selbst ist mir nicht besonders wichtig, aber da kommen immer alle zusammen. Ich bin schon Familienmensch, was man mir vielleicht nicht immer anmerkt 😛 Aber an „family first“ ist etwas dran.

 

Merry Christmas <3

Love, Christina

SHOP MY LOOK

COMMENTS (7)

  1. Yvonne

    Liebe Christina,
    dein Post ist super geschrieben und man merkt das du viel Gefühl mit eingebracht hast und manchen sogar von der Seele schreibst. Leider ist das Leben so, man muss mit vielen Schicksalen kämpfen und wie ich immer sage „das Schicksal ist ein mieser Verräter“, leider musste ich das auch am eigenen Leib erfahren wenn deine liebsten wie Brüder oder Schwestern einfach von heute auf morgen nicht mehr da sind…. Im ersten Moment denkt man die Welt dreht sich nicht mehr weiter und die stop-taste ist gedrückt, diese Zeit hält länger an als man es sich manchmal wünscht und das schlimme daran, man kann erstmal nichts tun weil die Trauer einen überrollt. Aber ist diese Zeit vorbei und man hat die Kraft sich aufzuraffen, muss man das Leben weiterleben am besten jeden Tag als wäre es dein letzter, nicht lange überlegen „Machen“ wer nicht wagt der nicht Gewinnt! Man kann das Leben planen aber wie du sagst, es kommt immer alles anders als man denkt. Ich habe gelernt damit umzugehen, klar trauert man und hat schlechte Tage, aber diese sollte man versuchen gut zu verpacken, denn jeder hat sein Päckchen zu tragen. Ich kann nur von mir sprechen das, dass Leben wundervoll sein kann wenn man es nur will, egal wie schlimm manche Situation sind und ich habe leider einige davon, aber hey ändern kann ich diese Situationen nicht sondern nur lernen damit umzugehen….
    Ich danke dir für den Post, vielen gibt das sicher die Kraft zu sehen auch wenn eine Welt perfekt aussieht das es noch lange nicht so ist und jeder nur „Mensch“ ist!
    Mach weiter so, du bist umwerfend!
    Merry Christmas Bussi Yvonne

  2. Paulina

    Oh Christina was für ein schöner Beitrag! Ich mag deine Einstellung & es ist schön das du einen immer wieder erinnerst am Boden zu bleiben und sich nicht so aufzuregen- lustigerweise kommen solche Beiträge von dir immer dann wenn ich gefühlt den Tag habe an dem ich mich über 10000000000 Menschen furchtbar aufgeregt hab.. was in meinem Job doch regelmäßig vorkommt … naja aber bringt ja nix außer schlechter Laune.. ich wünsch dir eine schöne Weihnachtszeit & schön das du sie in meiner neighborhood verbringst (wenn du Kekse brauchst meine Mama wohnt nur die straße runter von deiner Mama) ! 🙂

  3. Katharina

    Vielen Dank für eine offenen und sehr persönlichen Worte. Ich versuche mich auch immer mehr davon zu lösen die Erwartungen Anderer zu erfüllen, etwas darauf zu geben was Leute von mir denken… usw. es ist nicht immer einfach, aber ich übe Dein Post hilft mir dabei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.