LAGREE TRAINING – ZWISCHENBERICHT

Seit zweieinhalb Monaten trainiere ich nun im Studio Lagree in München und heute möchte ich euch einen Zwischenbericht geben. Wie es läuft und was es bisher gebracht hat, sowie meine persönliche Motivation!

Unzufrieden mit dem eigenen Körper, der ständige Vergleich mit Anderen & der ewig anhaltende Trend zu Size Zero. Ich wage mal zu sagen, dass genau diese Dinge sehr viele junge Frauen oft beschäftigen! In einer Zeit wie heute, bzw. ist diese „Zeit“ schon seit ein paar Jahren, ist es keinem zu verübeln, dasS er ständig unzufrieden mit sich selbst ist. Man bekommt von der Gesellschaft ein Schönheitsideal vorgegeben, das nicht ganz der Natur entspricht. Demnach ist dieses auch nur mit eisener Disziplin und großem Durchhaltevermögen zu erreichen.

Obwohl ich jemand bin der meint, dass jeder so aussehen sollte wie er möchte, fühle ich mich trotzdem oft unwohl, weil ich nicht gerade unter den Hashtag #bodygoals falle. Ich würde behaupten ich habe eine ganz normale Figur. Wahrscheinlich ein paar Kilo zu viel (verglichen mit dem Schönheitsideal), Rundungen und ein paar Dellen am Po. Wie ich gesagt hab, denke ich das ist normal, dennoch habe ich vor einigen Jahren aufgehört enge Kleidung zu tragen, weil ich mich einfach unwohl fühle. Vielleicht klingt das für einige von euch nun extrem, was es auch ist, aber in der Welt in der ich mich beruflich bewege, ist der Druck irgendwie noch größer. Es ist nicht so, dass ich hier jetzt rum nörgle, wie man in Österreich sagen würde und nichts dagegen mache. Ich habe immer schon ein bisschen Sport gemacht, aber leider nicht regelmäßig und auch nicht wahnsinnig diszipliniert. Zudem bin ich ein leidenschaftlicher Esser, was alles noch schwieriger macht. Ich bin schon ewig im Fitnessstudio angemeldet, hab alle möglichen Sportarten probiert, aber bin nie lange bei Etwas geblieben – bis jetzt.

Im Februar bekam ich eine Anfrage vom Studio Lagree München, ob ich Interesse an einer Zusammenarbeit habe. Ich musste erstmal googeln was das überhaupt ist, denn ich hatte davor noch nie davon gehört. Neugierig wie ich bin habe ich zugesagt, das Lagree Training über einen Zeitraum von mehreren Wochen zu testen und im Gegenzug bei der Bekanntmachung des Studios zu helfen.

Anfang Mai habe ich mich also zur ersten Stunde angemeldet und war gespannt was auf mich zu kommt. Lagree ist eine Trainingsform aus Amerika, die erst Anfang des Jahres nach Deutschland kam. Aktuell ist das Studio Lagree München auch das einzige deutschlandweit. Es ist ein Krafttraining auf dem sogenannten Megaformer. Das ist ein Gerät mit dem der ganze Körper trainiert werden kann. Zum Teil mit eigenem Körpergewicht und zum Teil mit zusätzlichem Gewicht. Die ein oder andere Übung die man auf diesem Gerät macht, kennt ihr bestimmt. Zum Beispiel Squats, auch total uncool Kniebeuge genannt. Auf dem Megaformer sind Squats um einiges anspruchsvoller als klassisch auf dem Boden. Denn man muss mit den Beinen eine zusätzliche Spannung halten, da sich die zwei „Plattformen“ auf denen man steht bewegen. Ich verlinke euch HIER mal kurz ein Youtube Video, denn es ist echt schwer zu erklären. Es gibt eine Vielzahl von Übungen und keine Lagree Stunde ist gleich. Was allerdings schon gleich ist, ist das es jede Stunde ein Ganzkörpertraining ist und immer 50 Minuten dauert. Viele der Übung sind auch eigens für den Megaformer entwickelt, die ohne das Gerät nicht in der Form möglich wären.

Zusätzlich zum Krafttraining ist es gleichzeitig eine Ausdauer Einheit da man zwischen den Übungen, wovon jede zwischen 60 und 120 Sekunden durchgeführt wird, keine Pausen macht. Man ist also 50 Minuten lang im Dauereinsatz ohne Pause. Nach Ablauf einer Übung wechselt man in wenigen Sekunden in die Nächste und es geht sofort weiter. Pausen sind nur erlaubt, wenns garnicht mehr anders geht, aber auch dann motiviert einen der Trainer sofort wieder in die Übung zu gehen. Man trainiert übrigens immer mit Trainer, was eine super Motivation ist. Wenn man 50 Minuten lang jemanden hat der ganz genau sagt was man zu tun hat fällt das Training viel leichter! Außerdem ist jede Lagree Einheit auf 13 Personen beschränkt, damit jeder genug Aufmerksamkeit bekommt und keiner Schummeln kann.

Studio Lagree Munich

Das Studio Lagree hat sieben Tage die Woche geöffnet und Kurse finden von morgens 7 Uhr bis abends 19:30 statt. Über ein Online Portal kann man sich für die gewünschte Uhrzeit eintragen und sieht auch wieviele Teilnehmer den Kurs bereits gebucht haben. So kann man auch spontan nachschauen, ob in der nächsten Stunde noch etwas frei ist und sich kurzfristig anmelden. Was ich persönlich auch super finde, ist die Ausstattung des Studios. Außer einem Trainings Top und Hose braucht man nichts. Lagree macht man Barfuß oder mit „Rutsch“ Socken ( die auch direkt dort erhältlich sind). Handtücher fürs Training und auch Duschhandtücher bekommt man kostenfrei zur Verfügung gestellt. Ebenfalls fehlt es in der Umkleide an nichts! Von Haarshampoo über Haargummis bis hin zu Makeup Entferner ist alles da! Sehr praktisch für uns Frauen, die ja immer ihr halbes Leben mit ins Fitnessstudio mitnehmen müssen!

Aber was hat Lagree nun körperlich gebracht? Was hat sich verändert?

Nach der ersten Stunde Lagree wusste ich, wenn ich das durchziehe, wird man schon bald eine Veränderung sehen! Jetzt, zwei Monate später kann ich sagen, dass ich endlich ein Training gefunden habe, das mit erstens Spaß macht und auch effektiv ist. Wenn man bedenkt, dass ich nur zwei Monate lang, ca. zwei Mal die Woche nur 50 Minuten trainiert habe, ist das Zwischenergebnis schon wirklich super! Ich fühle mich sehr viel wohler in meinem Körper und bin beinahe sogar zufrieden. Ich merke, dass alles straffer geworden ist und ich wesentlich mehr Kraft habe. Mein Durchhaltevermögen ist viel besser geworden und ich fühle mich tatsächlich wieder fit. Außerdem ist Lagree der einzige Sport, bei dem mir mein angeschlagenes Knie keine Probleme macht, da es absolut keine Belastung für die Gelenke ist.

Insgesamt hat sich einfach mein ganzes Körpergefühl geändert! Natürlich ist die Optik für mich ein super wichtiges Thema, deshalb habe ich meine Fortschritte auch alle 2 Wochen (für mich selbst) dokumentiert, aber auch in meinem Kopf hat sich etwas verändert! Das Wissen etwas für sich selbst getan zu haben, sich selbst auch zu fordern steigert ebenfalls das Wohlbefinden. Mein Selbstbild hat sich sowohl innerlich als auch äußerlich verbessert!

Damit ihr mir auch glaubt, bin ich nun so mutig euch auch ein Vergleichsbild zu zeigen. Wer mir schon länger folgt oder eigentlich auch erst seit kurzem, wird bemerkt haben das es von mir kaum Fotos im Bikini gibt. Erstens bin ich der Meinung, dass mein Körper nichts in der Öffentlichkeit verloren hat und zweitens ist das ja auch nicht womit ich mein Geld verdiene. Fintessblogger werde ich auch nie einer sein! Mich kostet das also große Überwindung, aber ihr sollt sehen, was man in nur zwei Monaten mit einer normalen, gesunden Ernährung (a lot of carbs) und Lagree Training erreichen kann. Übrigens, in meinem Leben ist kein Platz für Negativität, demnach lebe ich nach dem Motto „Wer nichts Positives zu sagen hat, soll den Mund halten“. Also seid so nett und klickt bei nicht-gefallen einfach weg! Negative Kommentare werde ich  blockieren 😛 Aber ich glaube sowieso, dass die meisten meiner Leser hier sind, weil sie gerne lesen was ich schreibe und sich für das Thema interessieren! Demnach mache ich mir da garkeine allzu großen Sorgen!

Kurz noch zum Foto – es ist beide Male in der Früh entstanden, ich habe also nichts davor gegessen oder ähnliches. Selbstverständlich ist es unbearbeitet, was es von meinem Bikini Pic (Instagram) aus Ibiza unterscheidet. Da sind nämlich Filter drauf und veränderte Kontraste – Instagram halt. Allerdings hätte ich vor Lagree, wohl kein Bikini Bild gepostet 🙂 Ich persönlich sehe und merke die Unterschiede an den Beinen, der seitlichen Hüfte, am Bauch und an den Oberarmen.

TRY IT OUT – LAGREE

Wenn ich euer Interesse geweckt habe, probiert es einfach! Das ist wohl der beste Weg um rauszufinden, ob es vielleicht auch etwas für euch ist! Die liebe Melanie (Studioleitung) hat für meine Community einen Code eingerichtet mit dem ihr die erste Stunde gratis testen könnt! Meldet euch online unter studiolagree.de an, sucht einen Kurs aus und gebt im Warenkob den Code „BILUCA“ ein! Vielleicht sehen wir uns ja sogar mal beim Training!

Wer erstmal schöne Sportklamotten braucht – hier findet ihr eine sportliche Shopping Inspo!

Love, Christina

COMMENTS (8)

  1. Steffi

    Du siehst absolut TOP aus!!
    Toller Unterschied nach 2 Monaten – wobei du auch vor 2 Monaten super ausgesehen hast! Aber ich kenn das, wenn man sich im eigenen Körper nicht zu 100% wohl fühlt :—)
    Alles Liebe Christina, mach so weiter!!
    Liebe Grüße.
    Steffi

  2. Theresa

    Ich finde du hattest vorher eine Hammerfigur und nacher auch! Das wichtigste aber ist, ich stehe nicht auf Blogger etc, aber du bist so sympathisch und authentisch, ich freue mich immer, neues von dir zu sehen, zu lesen und zu hören!!! Bleib bitte so wie du bist

  3. @atiya_hm

    Wieso sollten wir was gemeines sagen , du siehst toll aus , davor warst du auch sehr schön finde ich , hättest es nicht notwendig , hast wahrscheinlich für dich gemacht , finde ich echt schön , bleib am Ball , bist du für uns eine große mativation

  4. Vera Schmidt

    Liebe Christina,
    WOW! ich finde es erstmal mega mutig von dir ein Bild im Bikini zu posten & für mich wäre das auf mega Überwindung. Aber du siehst klasse aus ! Du hast so eine wahnsinnige tolle und liebe Ausstrahlung und ich liebe es deine Storys anzusehen ! Du strahlst so viel Lebensfreude und Mut aus und dich muss man einfach gern haben ! Das Training klingt echt klasse und wenn ich mal wieder in München bin will ich es auf jeden Fall ausprobieren ! Vielen Dank für die tollen Tips und deine Erfahrungen. mach weiter so – ich liebe deinen Blog! Liebe Grüße und einen schönen Abend:*
    Veri

    • Biluca

      Hallo Veri,

      vielen lieben Dank für dein Feedback! Diese Worte weiß ich sehr zu schätzen 🙂 Und wenn du mal die Möglichkeit hast, solltest du es unbedingt probiern 🙂 Dir auch einen schönen Abend <3

  5. Lisa

    Hallo, finde deinen Text total super! An deinen Bildern sieht man deutlich einen Unterschied, sieht klasse aus! Hab noch eine Frage. Hast du den Veränderungen an deinem Po auch bemerkt oder nicht ? 🙂

    Ganz Liebe Grüße Lisa 🙂

    • Biluca

      Hallo Lisa,

      oh yes, eine gute sehr ehrlich Freundin meinte vor zwei Wochen zu mir „wow du hast kaum noch Cellulite“ ! Das war mal ein Kompliment 🙂 Alles ist straffer geworden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.