LONDON DAY 1

Es ist bereits mein viertes Mal in London und ich mag diese Stadt total gerne. Dieser Trip war eher eine spontane Entscheidung, da es mit dem eigentlichen Geburtstagsgeschenk für meine Mama nicht geklappt hat. Kurzer Hand habe ich mich dann entschieden, ihr Geschenk in eine kleine Reise umzuwandeln.

St. James Court London – a TAJ Hotel

Unsere erste Nacht in London, verbrachten wir in einem schönen Hotel direkt am Buckingham Palace. Das St. James Court London ist ein vier Sterne Hotel, das auch vier Sternen entspricht. Wir hatten eine Junior Suite mit 45qm, irgendwie lustig, dass meine Hotelzimmer oft größer sind, als meine Wohnung. Als ich das Zimmer betreten habe, war das definitiv ein #happygirl Moment!

Unsere Suite war aufgeteilt in zwei Bereiche, einmal ein Wohnbereich mit TV, Couch, Nespresso Maschine und Arbeitsbereich. Neben an ein großer Schlafbereich mit Kingsize Bett, TV, Kosmetiktisch und ein großes Badezimmer mit Dusche und Badewanne. Auch wenn es nur für eine Nacht war, ausgebreitet habe ich mich, als würde ich einziehen.

Ich veranstalte generell immer ein Chaos im Hotel, das ist nie beabsichtigt, sondern passiert einfach! Da kann es noch so fancy sein.

Das Personal hat sowohl mich, als auch meine Mama sehr nett empfangen und war unheimlich hilfsbereit. Die Krönung der Gastfreundschaft war, als ein Schoko Cookie mit meinem Instagram Namen aus Zuckerguss, in unser Zimmer gebracht wurde. Das sind einfach so Kleinigkeiten die man nie vergisst und die einen Hotelaufenthalt sofort aufwerten. Natürlich wäre das nicht notwendig gewesen, denn nach dem Upgrade in die Junior Suite, war ich sowieso schon mehr als zufrieden und happy!

Neben dem schönen Zimmer, ist auch die Lage wirklich top. Die Gegend um den Buckingham Palace ist schön und auch öffentlich sehr gut erreichbar. Die Victoria Station ist sehr nah und die underground Station St. James Court ist ca. vier Minuten vom Hotel entfernt. Das Hotel umfasst auch drei verschiedene Restaurants und einen Wellness Bereich. Ich einem der Restaurant waren wir zum Afternoon Tea, aber dazu gibt´s weiter unten mehr!

Breakfast

Wie erwartet war auch das Frühstück im St. James Court London sehr lecker. Irgendwie drehen sich meine Auslandsreisen immer  ums Essen, aber als Genussmensch ist mir das sehr wichtig! Die Auswahl war groß genug, so dass für jeden etwas dabei war. Für Fleischessen und Vegetarier wirklich ausreichend, vegan ist wie an allen Frühstücksbuffets noch ausbaufähig. Damit habe ich mich aber soweit abgefunden und lasse das nur gering in meine Bewertung einfließen.

Tea Time in Wonderland

Vom Hotel wurden wir auf eine Afternoon Tea Party im Alice in Wonderland Stil eingeladen. Ich hätte nicht gedacht, dass ich jemals Fan des englischen Nachmittagstee´s werde, aber das war wirklich ein süßes Erlebnis. Das Thema wird sehr herzig umgesetzt, mit Dekoration und feinsten Süßigkeiten inspiert von Alice im Wunderland. Von Maccarons mit Bubble Gum Geschmack, über weiße Schokoladencreme in einer kleinen Tasse aus Schokolade bis hin zu einem Sandwich. Ich kann es Jedem empfehlen, der Lust auf eine ganze besondere Tea Party hat. Auch mit Kindern ist es ein Erlebnis.

Der erste Tag in London war ein voller Erfolg, abgeschlossen haben wir diesen Tag mit einem veganen Dinner in der Redemption Bar in Notting Hill. Hier geht´s zum Beitrag darüber!

in cooperation with TAJ Hotels

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.