AUSTRIA TRAVEL TIPP – DAS KRONTHALER

Anfang des Monats war ich zusammen mit Emily auf einem kleinen Weekendtrip in Österreich. Genauer gesagt in Tirol in der Nähe des Achensees! Das Kronthaler Hotel direkt im wunderschönen Skigebiet von Christlum hat uns eingeladen, ein bisschen auszuspannen und das österreichische Winterwonderland zu genießen.

Das Kronthaler liegt, wie gesagt in Tirol, gleich an der Talstation von Christlum. Im Dezember war ich dort bereits für einen Tag zum Skifahren und war wirklich begeistert. Total schöne Pisten, eine tolle Umgebung und das ganze so nah an München (ca. 1,5h entfernt). Das Hotel eignet sich also schonmal perfekt für ein paar Tage Skigaudi in Österreich.

Das Kronthaler hat erst Ende 2010 eröffnet und hat somit einen modernen aber dennoch alpinen Look. Der Mix aus viel Holz und modernen Elementen ist total gemütlich. In dem Stil sind auch die Zimmer gehalten. Wir haben eine XXL Suite bekommen, sprich zwei Schlafzimmer, ein Wohnbereich und auch zwei Bäder jeweils mit Badewanne und Dusche. Mein Badezimmer war durch eine riesige Glasscheibe vom Schlafzimmer abgetrennt, was alles noch viel größer und heller gemacht hat. Ich persönlich liebe ja Badezimmer mit Tageslicht – jedes Mädel wird mir da wahrscheinlich zustimmen! Absolut traumhaft war auch unsere riesige Terasse die man zwar im Winter nur bedingt nutzen kann, aber im Sommer sicher ein Highlight ist! Das wir zwei Schlafzimmer mit Bad hatten, war natürlich absoluter Luxus – großes Dankeschön an dieser Stelle noch einmal.

Hier ein paar Eindrücke aus unserem tollen Zimmer im Kronthaler

Time to Relax

Was wäre so ein ein Weekendtrip ohne Wellness und Massage? Richtig ein nur halb so entspannender Ausflug! Das Kronthaler hat ein großes Spa-Menü mit einer tollen Auswahl an Behandlungen. Ich habe mich dennoch für eine ganz klassische Massage entschieden. Also erprobter Spa-Tester 😛 könnt ihr mir vertrauen wenn ich sage, es war fachlich wirklich top. Ich habe einfach gemerkt, dass mein Masseur genau wusste, wo meine „Problemzonen“ sind und wo der Schmerz sitzt. Man merkt es einfach, wenn jemand Know-How hat und seinen Job gerne macht!

Der Spa Bereich teilt sich grob gesagt in drei Teile, einmal der Liegebereich, dann der Poolbereich und zum Schluss der Saunabereich. Der Liegebereich verfügt auch über einen Ruheraum  mit Sicht nach Draußen. Der Pool ist wirklich schön groß und man hat auch die Möglichkeit nach draußen zu schwimmen und ein wahnsinns Panorama zu genießen. Ich glaube im Sommer ist auch der Außenbereich sehr schön! Ein kleiner Kritikpunkt im Poolbereich sind für mich die Liegen. Sie stehen sehr nah zusammen und das wirkt nicht besonders gemütlich, daher haben wir uns immer für den gemütlicheren Ruhebereich entschieden.

Food is my best friend

Mein Lieblingsgericht an dem diesem Wochenende, war definitv das Steinpilzrisotto allerdings dicht gefolgt vom Kaiserschmarren. Zugegeben am ersten Tag hat uns das Essen erstmal garnicht so überzeugt. Das lag vielleicht auch daran, dass das Hotel zu 100% voll war, demnach war auch am Vorspeisen Buffet sehr viel los und Einiges war andauernd „aus“. Ich hatte schon fast ein bisschen Mitleid mit der Servicekraft die fürs Buffet verantwortlich war, der Arme kam dem Andrang nicht hinterher.  Aber an Tag Zwei war alles tiptop!

Was bzw. wen ich ganz besonders herausheben möchte ist der liebe Jürgen. Ich bin icht ganz sicher, aber ich glaube er war der Restaurant-Leiter und sozusagen die Seele des Restaurants. Ich habe selten so einen sympathischen, höflichen und aufmerksamen Menschen im Service erlebt. Auch wenn man meinen möchte, dass Servicepersonal immer so sein sollte, da sie ja im direkten Kundenkontakt stehen, ist das nicht immer so. Aber er war Alles was man sich für sein Hotel wünschen kann. Hat uns an Tag Eins schon total lieb begrüßt, sich vorgestellt und auch immer wieder bei uns am Tisch vorbei geschaut und nach dem Rechten gefragt. Nach unserem ersten Abend beim Frühstück dann, konnte er on top auch noch meine Gedanken lesen. Denn ich hatte am ersten Abend schon zu Emily gesagt, dass ich für Tag Zwei nach einem anderen Tisch fragen möchte. Ratet mal wer beim Frühstück zu uns kam und gefragt hat, ob wir abends gerne wo anders sitzen möchten? Ja richtig, der Jürgen! Wirklich toll und ein großes Kompliment und ein großes Danke für diesen tollen Service!

Fazit: Das Kronthaler ist ein schönes Hotel und perfekt für den Winterurlaub in Tirol. Die Lage DIREKT an der Piste ist super. Was Wanderurlaube angeht, kenne ich mich noch nicht so gut aus, könnte mir aber vorstellen das es auch im Sommer toll ist!

Und nun wünsche ich euch noch einen schönen Sonntag!

Love, Christina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.